Ob zu Beginn, mittendrin oder bereits am Ende – Studieren stellt stets eine große Herausforderung an Studierende dar. Die Beraterinnen und Berater der ptb unterstützen und beraten Sie bei studienbedingten und persönlichen Problemen wie:

  • Störungen und Krisen im Studienverlauf wie z. B. Prüfungsängsten und -problemen, Studienfach- und Orientierungsproblemen, Arbeits- und Konzentrationsstörungen, Lern- und Leistungsstörungen, Fragen der Studieneignung
  • Beziehungs- und Partnerschaftsproblemen sowie Schwierigkeiten in der WG, mit KommilitonInnen und FreundInnen, mit den Eltern und bei familiären Belastungen
  • Einsamkeit und Vereinzelung wie z.B. Kontaktschwierigkeiten, sozialer Isolation, depressiven Verstimmungen und Selbsttötungsgedanken.

Wir bieten Ihnen eine kostenlose und vertrauliche Beratung, wenn Sie an einer der folgenden Hochschulen studieren oder promovieren:

Leibniz Universität Hannover

Logo: Leibniz Universität Hannover Logo: Leibniz Universität Hannover Logo: Leibniz Universität Hannover

Hochschule Hannover

Logo: Hochschule Hannover Logo: Hochschule Hannover Logo: Hochschule Hannover

Medizinische Hochschule Hannover

Logo: Medizinische Hochschule Hannover Logo: Medizinische Hochschule Hannover Logo: Medizinische Hochschule Hannover

Hochschule für Musik, Theater und Medien

Logo: Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Logo: Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Logo: Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Logo: Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover Logo: Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover Logo: Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Kommunale Hochschule für Verwaltung

Logo: Niedersächschisches Studieninstitut für kommunale Verwaltung e.V. - Kommunale Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen Logo: Niedersächschisches Studieninstitut für kommunale Verwaltung e.V. - Kommunale Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen Logo: Niedersächschisches Studieninstitut für kommunale Verwaltung e.V. - Kommunale Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen

AKTUELLES

Sie können gern wieder zu persönlichen Gesprächen zu uns in die ptb kommen, aber weiterhin auch unser Angebot für eine Beratung per Telefon, Videochat oder Chat nutzen.
Die Termine für die Gespräche vergeben wir telefonisch während der Öffnungszeiten.

Bitte beachten Sie!
Wir bitten unsere Ratsuchenden,  die nicht persönlich zum ersten Gespräch kommen, uns vor dem Gespräch eine Einverständniserklärung und einen Fragebogen auszufüllen. Schicken oder mailen Sie uns diese bitte vorab. Hier die entsprechenden Formulare für Studierende:

Einverständniserklärung
Fragebogen für Studierende

Diejenigen, die zu den Gesprächen persönlich kommen, bitten wir die folgenden Regeln zu beachten:

  • Das Gebäude darf nur mit einem Mund-Nase-Schutz betreten werden.
  • Nach dem Betreten der Räume der ptb ist es erforderlich, dass Sie sich als erstes die Hände waschen.
  • Wir bitten Sie weiter darum pünktlich zu erscheinen, um den Aufenthalt im Wartebereich möglichst zu vermeiden oder kurz zu halten.

Für unsere abendlichen Chattermine können Sie sich unabhängig von den Gesprächen, für die Sie einen Termin vereinbaren, weiterhin unter Onlineberatung registrieren und einen Chattermin belegen.

Diese Informationen werden den Entwicklungen angepasst. Informieren Sie sich bitte weiter auf dieser Seite! Bei Fragen stehen wir Ihnen gern während der Öffnungszeit telefonisch zur Verfügung und sind auch über unsere E-Mail Adresse info@ptb.uni-hannover.de für Sie erreichbar.

Beratung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die ptb berät auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LUH. Diese möchten wir auf die Seite im Beschäftigtenportal der LUH hinweisen. Vor einer ersten Beratung per Videochat, Telefon oder Textcht füllen Sie bitte ebenfalls die folgenden Dokumente aus:

Einverständniserklärung
Fragebogen für Bedienstete 


Vielen Dank!

Allgemeine Hinweise zu Corona

Beachten Sie bitte auch die allgemeinen Regelungen der LUH zu Corona!
und die folgenden Hilfsangebote:

Corona und nun?

Corona Hotline des Berufsverbands Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP e.V.)


Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP e.V.) bietet aktuell eine besondere Form der psychologischen Beratung an: die BDP-Corona-Hotline. Realisiert wird diese durch den ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder des BDP. Die Hotline (0800 777 22 44) ist täglich von 08:00 bis 20:00 Uhr geschaltet. Weitere Informationen auch auf der Homepage des BDP.


Informationen der Deutschen Gesellschaft für Psychologie e.V. (DGPs)


Auch die Deutsche Gesellschaft für Psychologie e.V. (DGPs) bietet auf ihrer Homepage ein umfangreiches Informations- und Beratungsangebot für Menschen, die durch die Corona-Krise belastet sind und Unterstützung suchen.


Tipps zur Wiederherstellung des Schlafrhythmus!


Wenn Ihr Schlafrhythmus in den letzen Wochen durcheinander geraten ist und Sie unter Schlafstörung leiden, finden Sie hier einen Podcast dazu.

Infos zu unseren Gruppen

Für unsere fortlaufenden Gruppen können Sie gern ein Vorgespräch vereinbaren! Die Gruppen finden z.T. noch online statt!